Alle Vögel sind schon da...
Seit ich endlich meine beiden Kanarienvögel habe, freue ich mich jeden Abend nach Hause zu kommen. Erst jetzt ist mir aufgefallen, wie deprimierend es früher immer war. Die Tage waren lang und die Arbeit unerfüllend. Man arbeitet für ein wenig Freizeit und selbst da kann man sich kaum etwas leisten. Ueberall muss man sparen und die Frau des Lebens lässt auch auf sich warten. Da bringen so zwei aufgeweckte Vöglein schon Leben in die Bude. Der eine ist ganz weiss und ein Männchen, der andere ist blau und ein Weibchen. Die leben mir so richtig vor, was es heißt eine Ehe zu führen. Die beiden Turteltauben haben mich irgendwie so sehr inspiriert, dass ich auch mal wieder Lust hatte, in eine Kneipe zu gehen, um jemanden kennenzulernen. Aber getraut habe ich es mich dann doch nicht. Man bräuchte einen neuen Haarschnitt, die Klamotten sind aus der Mode und Sport könnte man auch mal wieder machen. Da bleibt man dann halt auf der Couch liegen und schaut sich im Fernseher an, was man im wahren Leben so alles verpasst. Ich habe auch überlegt, ob ich mich nicht bei Second-Life anmelden sollte. Der Vorteil, man kann mit vielen Menschen aus aller Welt kommunizieren, muss aber gar nicht das Haus verlassen. Ob man dick ist oder dünn, spielt auch keine Rolle, da man sich seinen eigenen Avatar bauen kann, ganz nach eigenem Geschmack und sogar mit Fantasyelementen. Da hat man auch viel weniger Hemmungen jemanden anzusprechen. Man kann tanzen gehen oder einfach nur in einer Bar sein Bier trinken. Das ist zwar alles virtuell, dafür aber viel gemütlicher.
 

Kommentare


Comments are automatically closed after 14 days.